Die Konzerte am 13.01.2018 und am 17.02.2018 finden im "Haus der Musik"

in Burgthann-Unterferrieden

Lindelburger Straße 9 statt.

 

Finest R&B, Soul, Funk & Bluesmusic seit 1985

 

Welche Band kann schon von sich behaupten über dreißig Jahre ohne Unterbrechung auf den Bühnen dieser Welt unterwegs gewesen und dabei spielfreudiger denn je zu sein?

 

Die Wurzeln

 

Fährt man die A 73 von Nürnberg, Fürth oder Erlangen nach Forchheim, kommt man an einem großen Schild vorbei, auf dem die „Genussregion Oberfranken“ gepriesen wird. Aber nicht nur die außergewöhnliche Brauereidichte und die durchaus üppige Oberfränkische Küche sind hier gemeint, nein, seit 1985 dampft hier auch ein musikalisches Schwergewicht durch die Kulturlandschaft.

 

Die KELLER MOUNTAIN BLUES BAND formierte sich zu einer Zeit in der Andernorts musikalische Leichtgewichte die Neue Deutsche Welle einläuteten. In einem kleinen Probekeller in Hausen bei Forchheim hatte man damit nix am Hut. Aretha Franklin und James Brown waren die Heroen denen es nachzueifern galt. Und aus den, im zarten Jugendalter aufgenommenen, Sedimenten die über Schallplatten, Musikkassetten und Tonbänder in den eigenen Probekeller geschwemmt wurden, ist in den letzten 30 Jahren eine Bandformation geworden, die die fränkische Musiklandschaft geprägt hat, wie keine andere.

 

Die Band[mitglieder]

 

Um den Sänger, Entertainer und umtriebigen Frontmann Alex Teubner und seinem weiblichen Pendant Nadin Albrecht, gruppieren sich die Seelenverwandten des Blues, Soul & Funk … Die Rhythmusgruppe um Drummer Jochen Schmidt – Roland Zenk (Bass), Rainer „Ade“ Adebahr und Thomas „Foxy Tom“ Langguth (Gitarren) und Ralf „Banz Blues“ Heilmann (Tasten) ist über jeden groovenden Zweifel erhaben.

 

Dazu die 5-köpfigen KELLER MOUNTAIN HORNS! Neben dem Fundament Harald „Harry“ Dalhammer am Baritonsax, Guido Grimm als strahlender Leadtrompeter und dem solistischen Genius Stephan „Howlin‘ Wolf“ Greisinger am Tenorsaxophon vervoll-ständigen Thomas Schleicher an der zweiten Trompete und Jürgen „JJ“ Trießl an der Posaune den mächtigen Bläsersatz!

 

Live-Erlebnisse

 

Es brodelt auf und vor der Bühne, aber dann versteht es die Band auch wieder meisterlich, musikalisch auf ganz kleiner Flamme zu kochen ohne jemals etwas anbrennen zu lassen. Und so wird die Band zum Schmelztiegel mit den musikalischen Ingredienzien: Blues, Funk, Soul, Groove und Swing, die mit Leidenschaft zu diesem unnachahmlichen dampfenden Keller-Mountain-Sound verschmelzen!

 

Ob als Support-Act von Luther Allison als Tour-Band durch die Blues-Clubs von Phoenix/ Arizona/US, als Vorprogramm von Albie Donellys Supercharge, als etablierter Opener des Forchheimer Annafests oder die erfolgreichen CD-Veröffentlichungen - die 12-köpfige Band hat bereits viele Meilensteine hinter sich und dennoch sind sie immer noch hungrig darauf, ihre Fans mit Rhythm'n'Blues, Funk und Soul mitzureißen, den Cover-Versionen den eigenen Stempel

 

aufzudrücken oder mit eigenen Nummern auf sich aufmerksam zu machen.

 

Zukunftsaussichten

 

Niemand sollte diesen partytauglichen und trotzdem konzertanten Soul- und Funksound mit satten Bläsersätzen versäumen! Denn ganz im Stile legendärer Künstler, die den Quell der Jugend - den BLUES - in sich tragen, oder wie ein exzellenter Wein, der mit der Reife immer besser wird, präsentiert sich die KELLER MOUNTAIN BLUES BAND heute frischer und explosiver denn je!

 

Das langjährige Bestehen der Band kann wohl nur mit den regelmäßig über das oberfränkische Bier aufgenommenen Östrogenen erklärt werden! Diese hemmen das männliche Streitpotential ausreichend und sorgen für mehr weibliche Ausgeglichenheit in der Band.